FilmThumb

Kinowoche 17

25. Mai 2016

Matthias Holm

LogoExport1-300x195 Kinowoche 17Ein wahrhaft abwechslungsreiches Menü, was der Matze diese Woche in seiner Kinowoche bereit hält. Und obwohl er noch mehr in der Hinterhand hätte, reichen lediglich drei Filme, um seine übliche Redezeit voll zu kriegen.

 

warship_jolly_roger_01-225x300 Warship Jolly Roger 1 & 2Das Jahr ist 3852 der konföderierten Ära. Wir befinden uns in einem Hochsicherheitsgefängnis auf dem Planeten Tullanum. Aktuell steht es allerdings nicht so gut um den Status der Hochsicherheit – das Gefängnis wird von einem großangelegten Gefangenenaufstand lahm gelegt. Während die Regierung ihr Bestes gibt, dem Chaos Herr zu werden, entkommt eine bunte kleine Gruppe von Gefangenen in einem gestohlenem Schiff. An ihrer Spitze steht niemand geringerer als Jon Tiberius Munro, besser bekannt als der schlimmste Kriegsverbrecher seiner Zeit. Und er sinnt auf Rache.

low1-216x300 LOW 1: Die Stadt ohne HoffnungDie Sonne stirbt. Und mit dem Lebensspender der Erde sind auch ihre Tage gezählt. Die Sonne dehnt sich aus und die Menschheit flüchtet sich unter die Meeresoberfläche, auf den Grund des Ozeans. In riesigen Städten harren die Menschen dort aus, warten auf eine Lösung, auf ein Signal von den unzähligen ausgeschickten Sonden, die durch das All geistern. Zehntausend Jahre des Wartens. Doch die Hoffnung war vergebens und so gab die Menschheit sie auf. No Future ist der Wahlspruch unter dem Meer.

der-rote-baron-band-1-hardcover-1457620366-215x300 Der Rote Baron - Band 1Die Franzosen nannten ihn „le petit rouge“, was übersetzt „Der kleine Rote“ bedeutet. Was wie der Spitzname einer süßen Vogelgattung klingt, bezeichnete aber, zu Zeiten des ersten Weltkriegs, einen der gefürchtetsten deutschen Kampfflieger. Die Rede ist selbstverständlich von Manfred von Richthofen  – besser bekannt als ‚Der rote Baron‘. Die Geschichte von Richthofen wurde schon oftmals, in verschiedensten Medien, aufgearbeitet. Der Comic „Der Rote Baron“, des französischen Autors Pierre Veys erscheint nun bei Panini und bietet den ein oder anderen Kniff.

comicpixel

Dimension W 01

19. Mai 2016

Sascha Jacob

dimW1-211x300 Dimension W 01In der Zukunft ist das Energieproblem gelöst. Auf Basis von Nikola Teslas Forschungen entwickelte die „New Tesla Energy“ die sogenannten Coils. Diese sind der Schlüssel zu grenzenloser Energie. Da dies natürlich mit einigen Gefahren und Regulationen einher geht, gibt es die Collector. Diese sind immer auf der Jagd nach Schwarzmarktcoils und deren Händlern. Kyoma ist ein solcher Collector und er weiß noch nicht, worauf er sich dieses mal eingelassen hat, als er die junge Mira trifft.

FilmThumb

Kinowoche 16

18. Mai 2016

Matthias Holm

LogoExport1-300x195 Kinowoche 16Mal was ganz neues – Matze hat schon drei Filme gesehen, die hierzulande noch gar nicht im Kino sind! Wie er das gemacht hat und ob diese Filme empfehlenswert sind, verrät er euch in seiner 16. Kinowoche – zum ersten mal sogar mit Shownotes hier im Blogpost.

 

TEXAUFEIGENEFAUST_Hardcover_596-216x300 Tex - Auf eigene FaustIch habe mich ja auf diesem Blog bereits ein wenig mit Tex auseinander gesetzt. Dieser eiserne, rechtschaffende Westernheld, der als eine der ikonischen Figuren der italienischen Comic-Szene gilt, bekommt von Panini nach „Der letzte Rebell“ eine weitere Veröffentlichung hierzulande spendiert. Dabei überzeugt die aus den frühen 2000ern stammnde Geschichte „Auf eigene Faust“ mich als Western-Muffel auch wieder, wobei das dieses mal an anderen Gründen liegt.

 

FABLESTHEWOLFAMONGUSDERWOLFGEHTUM1_Softcover_455-197x300 The Wolf Among Us: Der Wolf geht um2012 feierten Telltale Games mit dem Spiel „The Walking Dead“ ihren Durchbruch. Das Adventure, dass die Form der Telltale-Spiele bis heute festlegte, war sowohl bei Spielern als auch bei Kritikern ein voller Erfolg. Umso schwerer muss es gewesen sein, einen vernünftigen Nachfolger zu entwickeln. Fündig wurde der Spieleentwickler beim Comic-Franchise Fables – Legends in Exile. Von 2002 bis 2015 erschien die Serie von Bill Willingham, Stoff genug war also vorhanden.

 

comicpixel

Wytches – Buch 1

15. Mai 2016

Matthias Holm

wytches_01_cover-225x300 Wytches - Buch 1„“Fabelhaft. Ein Truimph.“ – Stephen King“. Diese Aussage thront auf dem Cover von Wytches, einem Horror-Comic von Scott Snyder (Batman Eternal, Superman Unchained) und des Zeichners Jock. Eine ziemliche Ansage, mit der die Erwartungen an diesen Comic nicht gerade herabgesetzt werden. Immerhin hatte Tim Gessler von den Rocketbeans in seiner Comic-Sendung „Panelz“ den Sammelband, der im Juni 2015 in den USA bei Image Comics erschien, zu seiner Top 1 des vergangenen Jahres erklärt. Und auch wenn diese immensen Erwartungen nicht ganz erfüllt worden sind, ist „Wytches“ ein grandioser Horror-Comic.

 

pp1-224x300 Percy Pickwick - Gesamtausgabe 1Percy Pickwick ist nicht nur der perfekte englische Gentleman, er ist seit seiner Pension leidenschaftlicher Pfadfinder und Sammler internationaler Zigarrenbinden. Er war nämlich auch der beste Spion, den der britische Geheimdienst jemals hatte. Und da man alten Hunden für gewöhnlich keine neuen Tricks beibringen kann, kommt auch Percy nicht umhin, seine alten Fertigkeiten von Zeit zu Zeit als Privatdetektiv anzuwenden. So manch ein mysteriöser Fall will aufgeklärt werden, jolly dear, und das alles vor der Tea-time!

« Ältere Beiträge